kopie von im000178 565x800

Das bin ich: Monika Honecker (geb. Lange):

Meinen 1. Schäferhund? Den habe ich aus meinem Sommerurlaub 1987 aus Schleswig-Holstein mitgebracht. Meine Eltern staunten nicht schlecht, als sie nicht nur mich am Bahnhof in Empfang nahmen, sondern auch noch einen Hund. Der Hund sollte sofort wieder weg, aber er blieb!!

Ja so habe ich mit "Xola von Waldhusen" die Liebe zum Dt. Schäferhund entdeckt. Aber die Freude hielt nur bis zur Schreckensnachricht, dass meine geliebte Hündin schwere HD hatte. Aber ich war schon längst mit Haut und Haaren dem Hundesport verfallen, keine Übungsstunde wurde in der OG Wesseling-Urfeld ausgelassen. Also musste auch schnell ein zweiter Hund her, mit dem ich das erreichen konnte, wovon ich träumte.

Das war dann mein „Tenno von der Bimsgrube“, ein Joker Arlett-Sohn, der 1988 als Welpe zu mir kam. Mit ihm habe ich mehrfach die SchH 3 abgelegt, ich übte und übte und übte, jede freie Minute. 1994 wurde mein Fleiß belohnt und mir wurde das "Goldene SV-Sportabzeichen" überreicht. In der OG Wesseling-Urfeld war ich auch jahrelang als Ausbildungswartin und Schriftwartin tätig.

Im November 2001 habe ich mir zusammen mit meinem damaligen Lebenspartner einen weiteren großen Traum erfüllt. Unsere Zuchtstätte „Zwinger von Casamano“ wurde gegründet. Penta von Karthago war unsere erste Zuchthündin und Ende 2001 wurde unser erster Wurf mit 10 Welpen geboren. Bis 2009 haben wir zusammen 15 Würfe gezüchtet. Aber wie das Leben so spielt….. Ende 2009 kam zwischen uns die Trennung...wie es weiterging?? Siehe unten..

Ralf 7695Das bin ich: Ralf Honecker

Schon von kindesbeinen an war es mein Traum einmal einen eigenen Hund zu haben, 1991 bekam ich endlich die Möglichkeit mir meinen eigenen Hund anzuschaffen und hatte schnell Spaß am Hundesport gefunden. Mein erster Hund war ein Riesenschnauzer und dieser hatte einfach alles, was ein guter Sporthund haben musste.

Ich hatte damals das Glück mit einem erfahrenen Team zusammenarbeiten zu können, neben der Arbeit mit meinem Hund, wurde ich dort auch als Schutzdienst-Helfer angelernt und war jahrelang als Figurant tätig. 

Mit meinem Unkas vom Herzogenhof erreichte ich von 1995 – 1997 tolle Erfolge im Hundesport. Wir wurden unter anderem Landessieger im PSK, und waren 2x Teilnehmer bei der ISPU Weltmeisterschaft und erreichten dort den 10. und den 19. Platz. Unkas war mein Traumhund aber leider ist er 1998 viel zu früh verstorben.

Aus beruflichen Gründen bin ich von der Eifel nach Köln gezogen und hatte dort keine Möglichkeit einen Hund zu halten, aber habe ständig gehofft,  irgendwann wieder meinem Hobby nachgehen zu können.

Nach 12 Jahren Großstadtleben hat mein Leben dann eine Wende genommen ,und so bin ich aus privaten Gründen  wieder zurück in die Eifel. 

292Das sind WIR: Monika und Ralf

Im Juni 2010 lernten wir uns auf dem Hundeplatz kennen, zwischen  uns stimmte gleich die Chemie und wir waren uns schnell einig, dass wir in Zukunft sowohl privat als  auch sportlich unsere gesteckten Ziele gemeinsam erreichen wollen.  

Ralf fing an mit Maiga von Casamano zu trainieren und hatte gleich viel Spaß an dieser arbeitsfreudigen, gelehrigen Hündin die sofort seinen Ehrgeiz im Hundesport wieder geweckt hat.

 Am 30. August 2010  haben wir dann gemeinsam unsere eigene Zuchtstätte „von Pentavita“ gegründet.

Um unser Glück perfekt zu machen, haben wir uns am 27.4.2012 das "Ja-Wort" gegeben.